Sachen mit Wœrtern

Zeitschrift für Literatur und Ähnliches


Hinterlasse einen Kommentar

Sachen mit Wœrtern bei „Wir haben (es) satt“

Literatur satt: Im Rahmen von 48 Stunden Neukölln lädt das ORi am 26. Juni von 12 bis 18 Uhr in der Friedelstraße 8 zu einem Nachmittag der empörten Poesie ein.

Satthaben birgt ein großes Potential an Bewegung in sich. In einem literarischen Protest liegt also nicht nur die destruktive Kraft von Wut und Ablehnung, sondern auch die konstruktive Kraft, neue Ideen möglich zu machen und Verantwortung für die Gestaltung der Zukunft zu übernehmen. Das Potential der Bewegung und der Veränderung realisiert sich in dem Moment, in dem man sich das Satthaben aktiv aneignet. Und nichts anderes tut man, wenn man darüber schreibt.

Für Sachen mit Wœrtern lesen von 16 bis 17 Uhr Pega Mund und Robert Klages.

Das vollständige Programm sieht so aus:

12.00 Uhr Clemens Schittko und Lars-Arvid Brischke
13.00 Uhr Die Textwerkstatt des ORi stellt sich vor (Michael André Werner, Waltraud Schade, Susan Schroeder u. a.)
14.00 Uhr Philip Meinhold, Hermann J. Ooster und Katrin Heinau
15.00 Uhr STILL Magazine (Birgit Kreipe, Alexander Kappe)
16.00 Uhr SACHEN MIT W
ŒRTERN (Pega Mund, Robert Klages)
17.00 Uhr Buchpremiere Bianca Döring Flieg mein elektrischer Fisch (Prosa)

Über die Lesenden:

Robert Klages, geboren 1984 in Westfalen, lebt in Berlin. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Córdoba und Berlin. Gründer, Mitveranstalter und Autor der Lesebühne SPRECHSTUNDE:Nebensatz in Kreuzberg. Texte und Termine gibt es unter Robert-Klages.de.

Pega Mund, Studium der Psychologie, Germanistik, Kunstgeschichte an der LMU München. Arbeitet als Diplompsychologin im heilpädagogisch-therapeutischen Bereich. Lebt bei München. Schreibt Lyrik, kurze Prosa. Seit Herbst 2014 Beiträge in Zeitschriften, Anthologien, auf Online-Portalen, u.a.: Der Greif, außer.dem, Am Erker, Der Maulkorb, Prolog, Cognac & Biskotten, Frohmann-Verlag, Fixpoetry …

 


Hinterlasse einen Kommentar

Literatur & Kuchen

13441937_10207599039908115_1168562188_o
Zwetschgendatschi meets Streuselkuchen: Im Rahmen von 48 Stunden Neukölln laden wir auf dem Bürgersteig vor der Buchkönigin zu einem literarischen Kulturaustausch der besonderen Art ein: Unsere Autorin Pega Mund aus München liest zusammen mit den (Wahl-)Berlinerinnen und Berlinern Clemens Schittko, Sofie Lichtenstein und Robert Klages. Dazu gibt es – was sonst? – Kuchen. Herzliche Einladung zum literarischen Kaffeeklatsch! Los geht es um 18 Uhr in der Hobrechtstraße 65 in Neukölln.

Über die Lesenden:

Robert Klages, geboren 1984 in Westfalen, lebt in Berlin. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Córdoba und Berlin. Gründer, Mitveranstalter und Autor der Lesebühne „Sprechstunde:Nebensatz“ in Kreuzberg. Texte und Termine gibt es unter Robert-Klages.de.

Pega Mund, Studium der Psychologie, Germanistik, Kunstgeschichte an der LMU München. Arbeitet als Diplompsychologin im heilpädagogisch-therapeutischen Bereich. Lebt bei München. Schreibt Lyrik, kurze Prosa. Seit Herbst 2014 Beiträge in Zeitschriften, Anthologien, auf Online-Portalen, u.a.: „Der Greif“, „außer.dem“, „Am Erker“, „Der Maulkorb“, „Prolog“, „Cognac & Biskotten“, Frohmann-Verlag, Fixpoetry …

Clemens Schittko, geboren 1978 in Berlin/DDR. Ausgebildeter Gebäudereiniger und Verlagskaufmann. Arbeitete u.a. als Fensterputzer, Lektor, Gärtner und Kirchwart. lauter niemand-Preis für politische Lyrik 2010. Zuletzt erschienen: „Weiter im Text“ (Ritter Verlag, Klagenfurt, 2015). Lebt in Berlin(-Friedrichshain).